Sonntag, 14. August 2016

41. Treffen Strickklub Rhein-Sieg


Das 41. Treffen des Strickklubs Rhein-Sieg findet
am Samstag, 17.09.2016 ab 14 Uhr bis ca. 18 Uhr im MUCA statt.

Das “MUCA” oder auch Museumscafé Siegburg befindet sich im Stadtmuseum,
Am Markt 46 in Siegburg.

Nach einer kleinen “Sommerpause” stricken wir wieder im MUCA.
Ich hoffe, dass wir vielleicht einmal draußen sitzen können, denn das ging ja nicht einmal im Juni!

Ich freue mich auf euch und frage, wer hat Lust und ist dabei?

Ihr könnt euch wie immer im angelegten Event bei Ravelry für das Treffen eintragen, oder mir hier einen Kommentar hinterlassen!


Dienstag, 24. Mai 2016

40. Treffen Strickklub Rhein-Sieg




Das 40. Treffen des Strickklubs Rhein-Sieg findet
am Samstag, 18.06.2016 ab 14 Uhr bis ca. 18 Uhr im MUCA statt.

Das “MUCA” oder auch Museumscafé Siegburg befindet sich im Stadtmuseum, Am Markt 46 in Siegburg.
Am “world wide knit in public day” stricken wir in Siegburg im MUCA, bei hoffentlich schönem Wetter, draußen auf dem Marktplatz vor dem Museum. Wer Lust hat teilzunehmen, kann mir hier per Kommentar seine Teilnahme bis zum 15.06.2016 mitteilen, da ich die genaue Teilnahmerzahl kurz vorher dem Café durchgeben muss.

Also, wer hat Lust und ist dabei?

Ihr könnt euch wie immer im angelegten Event bei Ravelry für das Treffen eintragen, oder mir hier einen Kommentar hinterlassen!

Viele Grüße
Anja ~ Lunacy1

Sonntag, 20. März 2016

Und sonst so...

...fahre ich mal hier und mal dort hin.

Zwar kann ich euch keinen Strick-Content bieten, aber damit sich auch hier mal wieder etwas auf meinem Blog tut...zeige ich euch mal, was ich momentan so mache.

Am letzten Februarwochenende z.B. haben mein Mann und ich die Taschen für ein verlängertes Wochenende in Greetsiel gepackt. Ein wirklich sehr idyllischer Ort.

Ein paar Tage Auszeit sollten es sein und da ich zwar schon öfter von gehört habe und auch das Postkartenmotiv vom Hafen sofort im Kopf habe, wollte ich dann dort die kleine Auszeit mit meinem Mann verbringen.

Samstag 27.02.2016 hin und Dienstag, 01.03.2016 wieder zurück und dazwischen dies - Achtung....Bilderflut:

Erstmal die Unterkunft aufsuchen und einrichten, aber dann sofort los, um den Ort zu erkundschaften.
Dann endlich mal das Postkartenmotiv selbst erleben - Greetsieler Hafen.



Und der Blick in die andere Richtung, der ebenso schön ist und den Greetsieler Markt mit seinen doch recht vielen Restaurants und Geschäften zeigt.



Weiter im Hafen und am Siel entlang und zurück durch die Wohn- und Ferienhaussiedlung zu unserer Unterkunft.


Am nächsten Tag auf zum Pilsumer Leuchtturm. Also zum Parkplatz davor gefahren, dann die Treppen erstmal rauf auf den Deich und dann diese fast endlose Weite entdecken.



Wie bestellt ein paar Gänse, die durchs Bild fliegen.



Der Blick rüber nach Eemshaven (Holland) - zwar nicht so toll - aber hat auch irgendwie was so als Motiv.



Dann der Blick zum Pilsumer Leuchtturm, das Wahrzeichen von Krummhörn und bekannt aus dem Otto Film "Der Außerfriesische". Erstmal im Gegenlicht betrachtet...



...und dann mit der Sonne im Rücken. Herrlich, da oben auf dem Deich und dieser wirklich farbenfrohe Leuchtturm ist ein echter Hingucker. Das Wetter war aber auch mega!



Als wir dann wieder losfuhren, hielten wir nicht unweit des Parkplatzes nochmal an, denn dort war eine Beobachtungsstation von der man aus einen Blick in das Naturschutzgebiet wagen konnte, ohne die Vogelwelt zu stören. Mein Mann hat sofort eine Rohrdommel dort entdeckt. Was ein Erlebnis.



Anschließend fuhren wir Richtung Norden - Norddeich und machten auch dort Halt am Deich. Dort machten wir einen Spaziergang am Deich entlang und genossen die herrliche Aussicht in die Ferne und die Sonne im Gesicht. Hier ein Blick rüber nach Norderney.



Ein toller Blick in die Ferne, zum Gedanken schweifen lassen. Wo ist nur das Meer? ;-)



Hier ein typisch ostfriesisches Fundstück an der Nordsee - oder?



Wieder zurück in Greetsiel, machte ich allein noch einen Spaziergang in den Ort. Es war Sonntag und dort war echt die Hölle los. Gar nicht so einfach Fotos zu machen, ohne dass jemand im Bild stand.
Hier die Greetsieler Zwillingsmühlen.



Nochmal ein Blick auf den Markt und links das "Captains Dinner". Ein gemütliches Restaurant, in dem wir lecker gegessen haben.



Von der Mühlenstraße aus nochmal ein Blick zum Hafen.



Vorbei an den Geschäften und Restaurants, durch die kleinen Gassen, zurück zu unserer Unterkunft.



Eine erholsame Auszeit in einem wirklich entschleunigenden Ort. Etwas frische Luft um die Nase wehen lassen, tat wirklich gut. Ich glaube Greetsiel sieht uns dann auch mal in den Sommermonaten wieder. Das wird sicher auch ein besonderes Flair haben.

Gestrickt habe ich keinen Zentimeter...aber das läuft mir ja auch nicht weg.

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag und einen tollen Frühlingsanfang, wenn auch das Wetter diesen nur erahnen lässt.




Sonntag, 13. März 2016

39. Treffen Strickklub Rhein-Sieg


Das 39. Treffen des Strickklubs Rhein-Sieg findet
am Samstag, 09.04.2016 ab 14 Uhr im MUCA statt.
Das “MUCA” oder auch Museumscafé Siegburg befindet sich im Stadtmuseum, Am Markt 46 in Siegburg.

Ich versuche mal wieder ein paar Reihen zu stricken.
Wer aus der Umgebung also Lust hat, sich mir anzuschließen, kann mir hier per Kommentar seine Teilnahme bis zum 07.04.2016 mitteilen, da ich die genaue Teilnahmerzahl kurz vorher dem Café (aufgrund begrenzter Plätze) durchgeben muss.

Also, wer hat Lust und ist dabei?

Ihr könnt euch wie immer im angelegten Event bei Ravelry für das Treffen eintragen, oder mir hier einen Kommentar hinterlassen!

Viele Grüße
Anja ~ Lunacy1

Sonntag, 21. Februar 2016

Schön war es...

...das 38. Treffen des Strickklubs Rhein-Sieg [*Ravelry-Gruppe] gestern im MUCA Siegburg im Stadtmuseum am Markt.

Seit 2011 treffen wir uns nun schon so gut es geht einmal im Monat, bisher im Siegburger Caféhaus, aber da das Caféhaus im Januar geschlossen hat, mussten wir uns eine neue Location suchen.

Das MUCA hat am 13. Februar 2016 Neueröffnung gefeiert und wird nun von Alisa Wenigmann geführt.

Gestern war es dann soweit und wir trafen uns dort ab 14 Uhr zum gemütlichen, gemeinsamen Stricken.


Für uns wurde die lange Tischreihe zwischen den beiden Eingängen reserviert. Wir waren 19 "Mädels" und haben sogar nach einiger Zeit "Zuwachs" bekommen, denn eine Frau mit Strickzeug gesellte sich mit ihrem Mann und ihrer Tochter zu uns und fühlte sich so in bester Gesellschaft. Wer weiß, vielleicht meldet sie sich mal und ist demnächst öfter dabei, vorsorglich hab ich ihr meine Emailadresse gegeben. ;-)

Das MUCA bietet eine abwechslungsreiche Karte und bietet neben den verschiedenen, leckeren Heißgetränken sogar auch Cocktails an. Allerdings ist das Stricken nach so einem Getränk sicher nicht mehr wirklich möglich. Es gibt verschiedene Kuchen und soweit ich mich erinnere soger kleine kalte und warme Snacks. Ich denke, es ist dort für jeden etwas dabei und die Preise sind angemessen.

Natürlich haben wir hier und da interessierte Blicke zu geworfen bekommen. Ich wundere mich immer, dass einige Menschen uns wie Affen im Zoo anschauen, wenn wir da so mit unserem Strickzeug sitzen. Wahrscheinlich neidische Blicke ;-)

Mir hat es jedenfalls sehr gut gefallen und wir werden für das nächste Treffen wieder einen Tisch dort reservieren lassen.

Eine kleine Aufmerksamkeit habe ich auch noch bekommen, für meine Mühen, um eine Location für uns zu finden. Omchen, vielen lieben Dank dafür! Ich hab mich sehr gefreut!


Vor dem Stricktreffen habe ich mir noch ein Knäuel Wolle im Lana Grossa Store gekauft. Seit langer Zeit mal wieder. Letztes Jahr im Oktober habe ich zu meinem Geburtstag von meiner ehemaligen Kollegin ein Knäuel "Lace Seta" von Lana Grossa geschenkt bekommen. Mit einem Knäuel, also 50 g, kommt man nur nicht so weit. Ich wollte immer mal ins Wollgeschäft, habe aber immer die Banderole vergessen. Gestern aber hatte ich daran gedacht und zudem noch Glück, denn es war noch genau ein Knäuel mit der gleichen Farbnummer und Partie vorrätig.


Ich werde daraus vielleicht eine Egwene stricken, aber da ich bisher noch nicht mit meiner Kvothe fertig bin, müssen die beiden Knäuel noch ein wenig warten. ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend.

♥liche Grüße






Mittwoch, 13. Januar 2016

Neues Jahr neues [Stricktreff] Glück oder 38. Treffen Strickklub Rhein-Sieg

Im letzten Jahr war ich nicht gerade sehr fleißig, was das Stricken oder auch das Bloggen betrifft,
das soll aber dieses Jahr wieder besser werden.

Da das Siegburger Caféhaus am letzten Sonntag geschlossen hat und die Ravelry-Gruppe "Strickklub Rhein-Sieg" sich nun dort nicht mehr treffen kann, bin ich auf die Suche nach einer neuen Location gegangen.

Puh, das ist gar nicht so einfach. So viele passende ortsansässige Cafés gibt es gar nicht.
Das Café (Namen werden nicht genannt), das in Frage gekommen wäre, wegen der Größe und des Lichts allein, war nicht daran interessiert, am Samstagnachmittag eine fröhliche Gruppe von ca. 10-15 Damen in Empfang zu nehmen und zu bedienen. Schade, aber vermutlich wäre es dort eh nicht so gemütlich gewesen, da es schon ziemlich groß ist...

Also ging die Suche weiter, Anfragen wurden gestartet und da fand sich dann doch etwas.


Das 38. Treffen vom Strickklub Rhein-Sieg findet am  
Samstag, den 20.02.2016 um 14 Uhr im "MUCA" oder auch Museumscafé Siegburg statt.

Das MUCA eröffnet im Februar neu unter neuer Leitung und ob unsere Treffen dann regelmäßig dort stattfinden, werden wir nach dem ersten Treffen entscheiden.

Wer aus Siegburg oder der näheren Umgebung Interesse hat daran teilzunehmen, kann sich gerne hier bei mir melden.

Der Anfang ist gemacht, jetzt muss ich nur auch mal wieder die Nadeln schwingen lassen,
damit ich hier auch mal wieder was zeigen kann...!

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche, herzlichst



Freitag, 1. Januar 2016

Willkommen 2016!

Da ist es, das Jahr 2016!

Nur wenige Stunden alt, aber nun ist es an der Zeit das letzte Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.

In 2015 habe ich so gut wie gar nichts hier im Blog geschrieben, ich kann es nicht erklären, woran es gelegen hat, aber dennoch möchte ich einen Jahresrückblick machen, denn der Blog ist ja doch eher wie ein Tagebuch für mich.

Gestrickt? 
Gestrickt habe ich im vergangenen Jahr fast ausschließlich bei den Stricktreffen vom Strickklub Rhein-Sieg, d.h. also mindestens einmal im Monat und das fast nur an einem Projekt.
Yeah....was für eine Leistung. ;-)
Dementsprechend dürftig ist da auch das, was ich vorzuweisen habe: Nämlich nix.

Den Hitchhiker den ich aus 2014 schon mit in 2015 gerettet habe...ist noch immer nicht fertig...und
aus den 3 Knäuel Puntino soll eine Kvothe werden...eigentlich in kurzer Zeit möglich, ich hab es nicht einmal in einem Jahr geschafft. Rutschen also beide auch weiter mit rüber in 2016.
Hab ich auf jeden Fall schon mal was, womit ich starten kann ;-)

Mit dem Strickklub Rhein-Sieg haben wir uns wieder fast monatlich getroffen. Im November erfuhren wir dann, dass das Siegburger Caféhaus schließt, d.h. es muss eine neue Location für ein Treffen gefunden werden.

Was war sonst so in 2015?
Ob diese Aufzählung für euch interessant ist weiß ich nicht, allerdings macht mir diese deutlich, dass das Jahr voll mit schönen Erlebnissen war.
  • Jobwechsel für mich im Januar, dadurch bedingt auch einen neuen Alltagsrhythmus. Etwas andere Aufgabengebiete, etwas andere Arbeitszeiten, andere Fahrwege zur Arbeit (Köln). Vermutlich liegt es auch daran, dass sich somit mein ganzer Alltag etwas geändert hat und ich mich erst einmal an diese Abläufe gewöhnen musste. Nach 8 Jahren nochmal neu zu starten war für mich doch recht komisch
  • Karnevalskostüm genäht (Pebbles)/Wieverfastelovend gefeiert in der Rhein-Sieg-Halle im Februar
  • erste und bisher auch einzige Torte mit Fondant hergestellt zum Geburtstag von Astrid im Februar
  • Shoppingtour mit meinem Mann im Outlet, nun hat er so viele Hosen wie noch nie ;-) im März
  • Osterdeko aufgebaut, auch wenn wir Ostern nicht daheim verbracht haben im März
  • Osterbesuch im Sauerland bei der Familie, inkl. Spaziergang am Möhnesee im März
  • eingedeckt mit Wanderbekleidung, unter anderem für Wanderungen im Siebengebirge und für bevorstehenden Schwarzwaldurlaub (dieses Mal wollten wir für alles gerüstet sein) im März
  • Sieg im Halbfinalspiel im DFB-Pokal gegen die Buyern, im Finale leider aber verloren...im März
  • Wanderung unserer ersten Etappe des Rheinsteigs von Bonn bis Königswinter ca. 22 km im Mai
  • erstes Klassentreffen im Sauerland nach 25 Jahren im Mai
  • Wanderung unserer zweiten Etappe des Rheinsteigs von Königswinter bzw. Rhöndorf bis Bad Honnef ca. 15 km (inkl. zu Fuß bis zum Ausgangspunkt zurück), dabei bin ich gestürzt und habe mir leichte Schürfwunden an der Hand und am Knie zugezogen...im Mai
  • Schwarzwaldurlaub (ab 31.05.) im Mai bis in den Juni
  • Goldene Hochzeit meiner Eltern, gefeiert im Schwarzwald im Mai
  • Schwarzwaldurlaub (Breitnau) zusammen mit meinen Eltern im Juni
  • BVB Stadiontour mit Papa inkl. Besuch des Borusseums im Juni
  • Beseitigung des Hagelsturmschadens auf dem Balkon, richtig kaputt ist Gott sei Dank bei uns nichts gewesen im Juli
  • Osteopathische Behandlung gestartet, gegen mein Ohrenrauschen usw. im Juli 
  • Besuch aus der Lüneburger Heide bei uns im August
  • unseren 10. Hochzeitstag gefeiert im August
  • Lebersprechstunde wg. meiner FNH, mit Empfehlung weiterer Untersuchungen, im August
  • Reinigung von Balduin zwecks Vorbereitung unseres Campingurlaubs im Allgäu v. 30.08.-09.09.2015 in Hopfen am See
  • Campingurlaub am Hopfensee bei Füssen im schönen Allgäu im September
  • Ikea-Besuch mit Sylvia, Schuhschrank für Flur gekauft im September
  • Geburtstag gefeiert im Sauerland inkl. Cult-Revivalparty (Erinnerungen an die alte Stammdisco) im Oktober
  • Balduin winterfest gemacht; neues Schloss angebracht, atmungsaktive Schutzhülle drum das erste Mal im November
  • Spiegel für Flur gekauft und somit nach fast 9 Jahren den Flur endlich fertiggestellt im November
  • Weihnachtsdeko zum 1. Advent schon eine Woche früher geschafft im November
  • lecker Glühwein getrunken in Siegburg bei Bauers Glühweinbude...jedoch waren das 4 zuviel ;-), aber dabei spontan 3 nette Mädels vom Niederrhein kennengelernt im Dezember
  • Weihnachten im Sauerland und Münsterland verbracht bei der Familie im Dezember
  • selbstgebaute Krippe von meinem Vater geschenkt bekommen zu Weihnachten
Auf Bilder all dieser Erlebnisse vom letzten Jahr verzichte ich nun, wenn auch einige schöne dabei gewesen wären, jedoch haben wir nun ein neues Jahr und ich will versuchen, dieses Jahr hier wieder regelmäßiger zu berichten und auch selber wieder häufiger meine Blogrunden zu drehen.

Ich wünsche all meinen Lesern, wenn es überhaupt noch welche gibt, ein gesundes und hoffentlich friedliches 2016, in dem all eure Wünsche und Pläne in Erfüllung gehen.

All den fleißigen Bloggerinnen sage ich Dankeschön, für die tägliche Inspiration, die ihr für mich und so vielen seid. Gleichzeitig sorry, dass die Zeit nicht immer für einen Kommentar reicht!

Habt einen schönen Neujahrstag,
herzlichst