Montag, 5. Dezember 2011

Ich weiß gar nicht...

...wo ich anfangen soll.

Am Besten am Anfang, das ist immer gut.

Also, zunächst möchte ich euch meine Weihnachtsdekobasteleien vom vorletzten Wochenende zeigen:

Hier seht ihr den Lichterbogen, den mein Vater uns gebastelt hat. Getreu dem Motto "Nach Weihnachten ist vor Weihnachten" hat er damit am Anfang des Jahres angefangen und brachte den fertigen Lichterbogen bereits zu Ostern mit. Sieht er nicht schön aus?
Als nächstes hatte ich mich an die Bodenvase gemacht. Eine große Glasbodenvase bestückt mit langen Tannenzweigen und ein paar Seidenkieferzweigen, dekoriert mit ein paar Weihnachtskugeln usw.
Dann habe ich für die Etagentür einen Styroporkranz mit Filzwolle umwickelt, meine gestrickten Sterne darauf befestigt und die Strickeule in die Mitte platziert. Mir war sie zu schade, um sie in eine Kiste zu packen.

Dann wurde der selbstgewickelte Kranz geschmückt. Ich habe wieder die gleichen Dekomaterialien wie im letzten Jahr genommen, weil ich diese selbstgebastelt hatte und sie mir noch immer gut gefallen.

Nachdem alles schön dekoriert war, war ich noch voller Elan und habe sogar noch mit meinem Mann zusammen, die ersten Plätzchen gebacken. Es gab Spritzgebäck und ausgestochene Elche, Herzen, Flügel, Igel, etc. Auf die Glasur haben wir verzichtet, aber beim nächsten Mal gibt es eine.

Ich bin froh, dass ich es noch geschafft habe, die Wohnung pünktlich zum 1. Advent zu dekorieren.
So langsam freue ich mich auch auf Weihnachten.

Am letzten Samstag war ich mit meiner Schwester in Dortmund beim Shopping. Ich war bestimmt über 10 Jahre nicht in Dortmund und war sehr überrascht, dass sich einiges gar nicht verändert hat, anderes jedoch völlig.  Wir haben in der Thier-Galerie bestimmt 2 Stunden verbracht und das war praktisch, weil es nämlich sehr regnerisch und stürmisch draußen.
Witzig war, dass ich in einem Geschäft plötzlich ein Gesicht sah, welches mir bekannt vorkam.
Ich ging natürlich einfach drauf los und sprach dieses bekannte Gesicht einfach an und siehe da, es war tatsächlich Frau Wollvictim. Ich lese in ihrem Blog so lange ich selber blogge und hatte auch schon bei ihr mal das Glück, ein Notizbuch zu gewinnen. Sie war ganz erstaunt, dass ich sie erkannt habe. Ich mag solche Momente.

Ich hoffe ihr hattet auch alle einen schönen 2. Advent?
Ich war gestern beim Kofferkompott in der Kompottfabrik und das hat mir sehr gut gefallen. Ich war zwar erst so gegen 15.30 Uhr dort, aber es gab auch da noch jede Menge schöne Sachen zu sehen und zu kaufen.
Schaut euch nur die vielen schönen Sachen an.

Ich wünsche euch eine angenehme Woche und lasst euch nicht stressen....

Kommentare:

  1. Hi Anja!

    Eigentlich mache ich mir nicht viel aus Weihnachtsdeko, aber dein Türkranz mit den gestrickten Sternen und der Eule ist echt klasse!

    Der Lichterbogen von deinem Vater ist ein richtiges Kunstwerk! Das hat er bestimmt nicht zum ersten Mal gemacht.

    Jetzt gehe ich schlafen und träume von riesigen Elchplätzchen - hmmm. ;-)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wow!! Dein Vater ist ja ein richtiger Künstler!
    Toll sieht der Bogen aus♥

    Den Türkranz nenn ich mal "Stilgerecht" :-) Super.

    Dat Anja in meiner Nachbarstadt und ich weiß nix davon ;-) Aber im Moment meide ich DO. Diese Menschmassen sind ja der Wahnsinn. Vor allem die ThierGallerie ist mir derzeit echt zu voll. Aber shoppingtechnisch der Burner :-)

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Weihnachtsdeko!!! Der Bogen von deinem Vater ist einfach klasse, meine Hochachtung.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Schön! Ich mag Deinen Kranz so gerne!

    Gruß
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anja,
    deine Deko ist zauberhaft. Ganz besonders hat es mir der Lichterbogen angetan, doch auch die anderen Sachen gefallen mir gut. Genießt die Atmosphäre! - Schade, dass wir uns nicht getroffen haben beim Kofferkompott, denn ich war so ungefähr zur gleichen Zeit dort. Das Angebot war wirklich klasse ... und im Nachbaratelier hing doch tatsächlich eine grüne Jacke, auf der quasi stand "für Angelika" ;-)
    Herzlichen Gruß
    Angelika

    AntwortenLöschen

Ich danke euch für euren Kommentar!