Mittwoch, 29. Juli 2009

"Summertime...

...and the livin' is easy
Fish are jumpin' and the cotton is high...!

So fühlte sich die eine Woche Kurzurlaub im Norden Deutschlands an.

Ja, wie ihr ja mitbekommen habt, war ich kurzfristig in Urlaub. Ich glaube manchmal ist es sogar besser, ohne große Planung etwas zu machen, somit war die Erwartungshaltung an den Urlaub nicht so groß, dafür die Freude, dass ich frei hatte umso größer.

Es ging am vorletzten Freitag zunächst Richtung Winterswijk, eine Übernachtung vor
einem riesigen holländischen Campingausstatter, um am Samstag in der Frühe sofort die nötigen Dinge zu besorgen die noch fehlten. Die Auswahl ist gigantisch.
Wir hatten aber Gott sei Dank ein klares Ziel vor Augen, sonst wären wir am Nachmittag noch da drin gewesen und unser Konto sicher leer gewesen..*lach*

Dann ging die Fahrt weiter Richtung Schleswig Holstein. Der Schaalsee war unser Ziel.
Den Campingplatz hatten wir im Internet rausgesucht und dort war Gott sei Dank noch ein Plätzchen für uns frei. Wohnwagen aufgebaut, alles wohnlich gemacht für die Woche, kurz noch eingekauft und schon konnten wir am Abend bei einem Gläschen Wein entspannen, mit Blick auf See natürlich.

Sonntag war ein Ausflug nach Rehna in Mecklenburg-Vorpommern angsagt. Ein niedliches Örtchen, nicht viel los dort, aber es wurde dort einiges getan. Rehna ist sogar Außenstandort von der Bundesgartenschau in Schwerin. Nach dem Essen dort im Hotel Stadt Hamburg, ging es über Benzin nach Köchelsdorf. Auf der Fahrt sahen wir sogar Damwild. Achja und Schmetterlinge usw. *lach*

Montag waren wir dann in Lübeck. Die Familie besuchen. Es war auch ein sehr schöner Tag dort, mit Regen und Sonnenschein, wie eigentlich die ganze Woche.

Dienstag ging es auf nach Hamburg. Eine liebe Freundin von mir besuchen, die seit mittlerweile 14 Jahren ca. dort lebt. Wenn wir schon in der Gegend sind, dann wäre es ziemlich blöd gewesen, wenn wir uns nicht bei ihr hätten blicken lassen. Wir haben den Vormittag zunächst am Wohnwagen genossen, mit Sonnenbad und Schmetterlinge fotografieren und gegen mittag machten wir uns auf den Weg nach HH.
Wir trafen uns mit ihr am Bahnhof und gingen dann zum Jungfernstieg. Im Alex genossen wir Eis usw. mit Blick auf die Alster. Herrlich.

Mittwoch war ein Regentag. Daher haben wir gedacht, wir ruhen uns mal etwas aus und bleiben am Wohnwagen. Wir machten nur einen kurzen Ausflug nach Ratzeburg, was nur einige Minuten von uns entfernt lag. Die Parkzeit von gewählten 2 Stunden war definitv zu lang. Egal, ich nutze die Zeit beim Shoppen...so konnte ich wenigstens laaange in dem einzigen Klamottenladen stöbern...*g*
Nachdem ich dann auch fündig geworden bin, kauften wir noch Hanseaten und verzogen uns wieder zu unserem Wohnwagen. Lecker diese Hanseaten....*Zungeschleck* Die Hanseaten die man sehen kann, wenn man den Link anklickt, sehen nur nicht ganz so aus, wie die, die wir hatten. Normaler sind diese mit einem rosa und einem weißen Zuckerguß bestrichen.

Donnerstag ging es nochmals nach Lübeck, die Familie hatte nochmal Zeit für uns und da ein Besuch in der Gegend ja nicht so häufig vorkommt, genossen wir das natürlich auch. Dieses Mal war am Vormittag in Lübeck etwas Shoppen und Bummeln in der City angesagt, am Nachmittag war es dann auch nur noch am Regnen, so dass wir die meiste Zeit in der Wohnung verbrachten.

Freitag hieß es dann...Sachen schon mal langsam zusammenpacken, aber vorher....Sonnenbaden..natürlich, nachdem der große Regen vorbei war, riss der Himmel ja auf....Ruhe antun, Seele baumeln lassen, etwas Stricken, ...

Es ist immer blöd, wenn der Urlaub vorbei geht, aber die Woche war wirklich toll. Sehr erholsam, sehr interessant, sehr erlebnisreich.

Samstag ging es dann mit dem Zug für mich wieder nach Hause. Da mein Mann noch ein wenig weiterreisen wollte, leider musste ich ja wieder arbeiten.

Aber......der nächste Urlaub kommt bestimmt. ;-)

Hier geht es zu den Impressionen von meinem spontanen Kurzurlaub.

Von meinen Strickergebnissen berichte ich euch dann morgen.

Schönen Abend euch noch, eure

Kommentare:

  1. Da sieht man's wieder: auch Deutschland hat sehr schöne Ecken! Tolle Urlaubsimpressionen!

    Aber jetzt muss ich meckern: kurz vor Winterswjk zu nächtigen.... da liege ich doch voll auf dem Weg. Wir wohnen ca. 25 km davor ;-) Also nächstes Mal bitte Meldung *lach*

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. das klingt trotz teils schlechtem wetter nach einem sehr schönen urlaub! ich liebe ja den norden und deine bilder gefallen mir sehr gut!
    linnea

    AntwortenLöschen
  3. Da wird man glatt neidisch - aber nur kurz, denn Neid macht Falten ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Schön, an deinem Urlaub teilnehmen zu dürfen. Toll, die Bilder, besonders auch die Nahaufnahmen!
    Ich war auch unterwegs ... täglich stundenlang wandern ... herrlich!
    Eindrücke vielleicht noch im Blog - Zeit ist knapp ...

    Liebe Grüße - Lukina

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich schöne Fotos, ich freue mich schon auf nächstes Wochenende wenn ich sie alle sehen kann. Also auf eine streßfreie Woche, auf das sie schnell vorbei geht. Bis dann
    LG vom Schwesterherz

    AntwortenLöschen
  6. @pepelinchen
    Na, wie sollte ich das denn ahnen, dass du kurz vor Winterswijk wohnst.Hellsehen kann ich doch noch nicht*g*. Sollten wir mal wieder eine Tour dorthin machen, dann mache ich sicher vorher Meldung. *versprech*

    @linnea
    So schlecht war das Wetter eigentlich gar nicht, klar, ununterbrochener Sonnenschein und Hitze hatten wir nun nicht, aber es war angenehm für unsere Aktivitäten. Ja, der Norden ist echt schön.

    @strickliesl
    Bloß nicht neidisch werden....Falten sind nicht schön, dann muss man so viel Essen, damit man die wieder wegbekommt..*lach*..

    @Lukina
    Danke dir, ich bin auch recht zufrieden mit den Bildern. Sollte mich mal wieder viel mehr der Fotografie widmen.

    @anonym
    Danke dir, Schwesterherz, auch dir eine stressfreie Woche, freu mich auch schon sehr auf das kommende Wochenende und dann...richten wir dir erstmal einen Blog ein, damit du auch nicht mehr anonym hier unterwegs bist...;-)

    AntwortenLöschen

Ich danke euch für euren Kommentar!