Samstag, 26. März 2011

Nassfilzen 1. Versuch und der Besuch vom Ribbelmonster

Am letzten Wochenende habe ich einfach mal ausprobiert, wie das mit dem Nassfilzen funktioniert.
Samstag habe ich mir bei youtube einige Videos angesehen und am Sonntagvormittag dann einfach losgelegt.
Mit Backblech, Luftpolsterfolie, Olivenölseifenlauge, Filzwolle, Schablone gerüstet, habe ich ein erstes Schlüsseletui gefilzt.
Natürlich ist die Idee nicht von mir, ich habe mir im Netz Anregungen geholt und nachgearbeitet.
Es hat auch wunderbar geklappt und die Schlüsseleule ist nun mein ständiger Begleiter.

Ansonsten muss ich euch berichten, dass das Ribbelmonster da war. Ich war mit meinem Strickstück irgendwie nicht eins. Das Rückenteil meiner Wickeljacke war zwar schon fertig und auch das linke Vorderteil schon fast bis zur Hälfte gestrickt. Ich merkte aber, dass ich irgendwie lustlos daran strickte, es war nicht die Begeisterung wie sonst und auch das Lochmuster gefiel mir irgendwie nicht so. Es sah so unordentlich aus, obwohl ich es sauber gestrickt hatte. Ich schlief eine Nacht drüber und entschloss mich dann am Donnerstag zu ribbeln. Nun überlege ich, was ich aus dieser schönen Wolle stricken könnte. Sie fühlt sich so toll an, so schön weich und lässt sich auch sehr gut verstricken.

Ich bin auch etwas blogfaul zur Zeit. Ich lese all eure schönen Posts, aber zum kommentieren fehlt mir irgendwie der Elan. In der Woche bin ich nach Feierabend sehr ausgelaugt. Ich hoffe aber, dass sich durch das schöne Wetter und dem Frühling, der nun ja da ist, diese Situation bald ändern wird.

Ich wünsche euch allen ein schönes entspanntes Wochenende

Kommentare:

  1. Die Eule ist total niedlich geworden und das gleich beim ersten Versuch.
    Der Besuch des Ribbelmonsters ist ärgerlich, aber manchmal einfach nicht zu vermeiden. Wenn Du mit der Strickerei nicht zufrieden bist und Dich nur rumquälst, ist das doch nicht der Sinn der Sache. Das Stricken soll ja vor allem Spaß machen.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderbares streßfreies Wochenende.
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Die Eule ist ja super und erst noch beim ersten Versuch. Schön :-)
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. erst mal ein schönes wochenende und die richtige inspiration wird kommen.
    mit ganz lieben grüßen
    kiki

    AntwortenLöschen
  4. Die Eule sieht ja klasse aus :-). Und ja, das mit der Lustlosigkeit bei manchen Strickstücken kenne ich. Da ist es manchmal wirklich besser das Ding aufzuribbeln, statt es über lange Zeit im UVO-Strickkorb zu lassen...

    AntwortenLöschen
  5. Die Eule ist niedliche geworden.
    Schade dass das Ribbelmonster bei dir war.
    Bin schon gespannt was du aus der Wolle nadelst.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dein erstes Gefilztes. Gefällt mir sehr gut. Manche Strickstücke werden einfach nicht so wie sie in unserer Vorstellung sind, deshalb ist das Ribbeln dann unvermeidbar, es sei denn frau liebt Ufo`s. Erh0le dich gut am Wochenende und schöpfe neue Kraft für die Woche.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Schwesterherz, Deine Eule ist wirklich klasse geworden. Das es die erste war sieht man ihr nicht an. Schade das Du ribbeln mustes, aber wenn die Chemie nicht stimmt, ist es wohl das Beste. Ich bin mir sicher das Du bald ein neues Projekt finden wirst.
    Ich wünsche Euch ein schönes, erholsames Wochenende.
    LG vom Schwesterherz

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön! Das ist die erste gefilzte Eule die ich im Netz sehe, bin noch gar nicht auf diese Idee gekommen. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  9. Die Eule ist ja süß!

    Schönen Sonntag
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Super, die erste Eule! Und wenn Du Deinen Schlüssel mal verlegst, erkennt ihn sofort jeder wieder an der süßen Eule.
    Das mit dem Ribbeln ist ja wirklich total konsequent! Ich lasse solche Sachen oft erstmal lange liegen, bis dann zum Schluss oft doch das Monster kommt.
    Ich kann bei blogspot heute keine Bilder hochladen. Hast Du das auch schon mal erlebt?

    Liebe Grüße - ULL-Rike

    AntwortenLöschen
  11. die Eule ist witzig.
    Ich bin nicht mehr ohne selbstgemachte Schlüsselanhänger unterwegs.
    Macht direkt mehr Spaß danach zu kramen, oder? :o)

    Ribbeln muss auch sein.
    Wenn man weiß, dass man das Stück nicht wirklich mit Begeisterung tragen wird.

    liebe Frühlingsgrüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Oh die Eule sieht bezaubernd aus.Wunderschöne Farben.
    Lieber Gruss
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anja

    was für eine tolle Idee und so genial umgesetzt!
    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen
  14. Ach süßer <Header und eine schöne Schlüsseleule.
    Da lese ich gerne mit.
    Herzliche Grüße
    Claudi

    AntwortenLöschen
  15. Gefällt mmir ganz außerordentlich gut, dein Eulentäschchen!

    Liebe Grüße,

    Maria

    AntwortenLöschen

Ich danke euch für euren Kommentar!