Donnerstag, 2. April 2009

Geschafft...

...wenn auch nicht nach Anleitung.
Endlich habe ich die Abnahmen für die Armausschnitte hinbekommen. Für mich als Strickanfängerin ist es einfacher, wenn ich die Maschen, die ich eh abnehme, rechts stricke und unter den Armen fällt es eh kaum auf. Diesen Tipp hab ich im Wollgeschäft im Nachbarort bekommen, als ich dort am Montagnachmittag verzeifelt anfragte, wie ich denn nun die Abnahmen stricke. Ich vermute mal, wenn die nette Frau dort nicht kurz vor Feierabend/Schichtwechsel gestanden hätte und nicht noch soviele andere Leute im Geschäft gewesen wären, hätte sie mir sicher auch erklärt, wie ich die Abnahmen nach Anleitung stricken muss. Aber ich hab es dann so ausprobiert und nach dem 2. Anlauf hat es dann gestern Abend geklappt. Nach jeder Reihe die ich gestrickt hab, hab ich mich riesig gefreut, dass die Maschenanzahl stimmt und somit wohl alles richtig ist.
Nun stehe ich kurz davor, nach langer Zeit, nach ich weiß nicht wie oft Aufribbeln, das Rückenteil zu beenden. Das war sozusagen "learning by doing" und irgendwann...werd ich dann auch Abnahmen mit Muster stricken können...:-)
Hier aber nun der jetzige Stand der Jacke.


Danke auf jeden Fall auch noch an Kathrin und Susanne für ihre Tipps.

Kommentare:

  1. Ach das freut mich :)
    Sieht wirklich spitze aus.

    Dann wünsch ich dir viel Spaß beim Stricken im Garten /auf dem Balkon und ein schönes Wochenende.

    Viele Grüße
    Kathrin
    .. die nun wieder das Wetter genießt mit Stricknadeln natürlich :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht doch gut aus! Und ich rätsel nun auch, wie man bei so einem Muster sonst die Abnahmen stricken sollte...? Keine Ahnung...

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Bin ich froh das es endlich weitergehen kann. Ich hab mit Dir gelitten.
    Lg vom Schwesterherz

    AntwortenLöschen
  4. Die Jacke wird bestimmt ein Schmuckstück Ich habe bis auf die Maschenprobe noch gar nichts angeschlagen. Und mit der Jacke Amelia bin leider auch keinen Schritt weiter, eher das Gegenteil. Ich muss auftrennen, weil die Ärmel bei der kleinen Größe zu groß und das Jackenteil bis zu den Armausschnitten zu klein geworden ist. Alles bei der gleichen Größe, manchmal ist es aber wirklich zum verzweifeln. Aber ich habe ja nun viel Zeit ;-))). Vielen Dank für die Ostergrüße. Mein Schwiegervater ist übrigens Maler und in der fränkischen Gegend/Zenntal mit seinen Landschaftsmotiven recht gut bekannt. Er hat noch unzählige andere Eier mit Tieren bemalt, nur diese sind so groß, dass sie auf einem Foto nicht so gut zur Wirkung kommen. Den Eisvogel mag ich auch sehr.
    Habt eine schöne Zeit und viele Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen

Ich danke euch für euren Kommentar!