Dienstag, 2. März 2010

Gestern Abend war es da...

...ganz still und heimlich schlich es sich ins Wohnzimmer.
Und plötzlich stand es vor mir....ich erstarrte und erblickte...
das doch meist sehr gefürchtete...grausame...gnadenlose...
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
RIBBELMONSTER
.
.
Uuaah...alles was ich am Sonntag am Vorderteil gestrickt hatte, also 38 Reihen,
waren innerhalb kürzester Zeit geribbelt.
Tja..heute heißt es, wieder neu stricken. Irgendwie kam ich nicht auf die Maschenzahl, die ich am Ende haben muss. Ich ahne woran es lag.
Schönen Dienstag wünsche ich euch allen eure

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    warum hast du es reingelassen ;-)))(((. Manchmal lässt sich das wohl nicht vermeiden. Ich wünsche dir trotzdem einen schönen Tag und grüße dich ganz lieb, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ach herrjeeeeh, ich leide mit Dir ;-)
    Schrecklich....!!!
    Bei meiner Jacke geht es mir ja leider auch nicht viel besser...zudem sieht sie irgendwie zu klein und schmal aus. Vielleicht kommt bei mir sogar - wenn ich die Vorderteile fertig habe - das riesengroße Ribbelmonster. Aber dann fange ich nicht noch mal von vorne an! Da habe ich nicht den Nerv dazu...aber jetzt heißt es erst einmal abwarten.
    Bei Ravelry ging gestern der Spring-Leaves-KAL los, jetzt stricke ich erst einmal den Schal :-)))
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. *tröst*, so kann man sein Hobby günstig gestalten, man verstrickt immer wieder die selbe Wolle.
    Aber wenn Du weisst wo der Fehler liegt bist Du ja schon ein ganzes Stück weiter. Jag das Monster aus dem Haus, aber bitte nicht über den Rhein:-)
    Gruss Britta

    AntwortenLöschen
  4. Oh jaaa.... diese Monster kommen, ohne dass man sie einladet...unhöfliches Pack...und lassen immer ein zumindest kleines Chaos zurück!!!!
    Aber gut , dass Du weist wo der Fehler sich versteckt hat....wünsch Dir gutes Gelingen für den Neustart...und sperr die Tür fest zu, Du weist ...Ribbelmonster!!!
    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  5. Schrecklich diese Ribbelmonster.
    Ich wünsche Dir alles Gute für den Neustart.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. *ohnmacht* Das Ribbelmonster war bei dir?? Hoffentlich schleicht es sich nicht weiter zu mir.
    Gutes Gelingen für deinen Neustart...und, dass das Ribbelmonster schon ganz weit weg ist.

    LG
    Ninchen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja,

    achja ... das kleine, gemeine Ribbelmonster :)
    Wünsch dir gutes Gelingen beim Neustart.

    Und vor allem weiter so schöne Aussichten von deinem Balkon. :o)

    Ganz liebe Frühlingsgrüsse

    Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Oh, oh, das stell ich mir echt mies vor.
    Kleine Dinge wie Socken zu ribbeln, finde ich schon schlimm. Nicht vorstellbar wie's bei so einem Groß-Pprojekt ist :-(

    Aber du scheinst tapfer zu sein... ;-)

    LG
    Willow

    AntwortenLöschen
  9. Du Arme, das tut mir aber leid.
    Ich hoffe das es beim nächsten Anlauf alles klappt. Aber wenn alles immer sofort klappen würde, wäre es ja auch langweilig. Oder?
    LG vom Schwesterherz

    AntwortenLöschen
  10. Nicht aufregen! Jetzt wird's ja eh erst nochmal kalt :((
    Wird schon!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  11. Wie grausam - an dieser Stelle würde ich wieder hadern, weitermachen oder erst mal hinschmeißen. Aber o.k. - meist lohnt es sich ja wirklich, damit das Ergebnis auch ein schönes wird!

    Ich stelle gerade übrigens den Rekord im Langsam-Stricken auf. Deine Nixensocken haben mich inspiriert, aber wenn es so weitergeht, wird's Weihnachten *lach*

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich danke euch für euren Kommentar!