Sonntag, 6. Februar 2011

Nichts auf den Nadeln...

aber dafür etwas neues an der Tür.
Irgendwie fand ich unsere Eingangstür so ganz ohne Türschmuck doch etwas kahl und da ich mich durch das Internet inspiriert fühlte, kam dabei dieses zustande:
Juteband, Kranzunterlage, Filz, Schleifenbänder, Schaschlikspieße, Zweige, Ast, Stecknadeln wurden hier verarbeitet. Aus meiner Zeit als Floristin habe ich noch so das eine oder andere Schleifenband, so dass ich nichts außer dem Filz (gelb,ocker,braun) dazukaufen musste. Resteverwertung, aber eine schöne wie ich finde.
Oder was meint ihr?

Eine nächste Bastelei ist schon in der Entstehung und wird in Kürze auch fertig gestellt. Natürlich werde ich davon berichten.
Wie ihr merkt habe ich auch mein Nacken-/Rückenproblem im Griff. Voller Ideen und Tatendrang fühle ich mich und habe auch gestern kaum ruhig sitzen können. Hier und da habe ich in der Wohnung gewurschtelt.
Irgendwie habe ich eine innere Unruhe in mir, vermutlich liegt das daran, dass ich zur Zeit nichts auf den Nadeln habe. Entzugserscheinungen? Kennt ihr das auch? Was macht ihr dann?
Ich möchte auch gerne wieder etwas stricken, nur habe ich noch nicht das richtige Projekt gefunden. Mir schwebt vor, dass ich diesen schönen Strang zu einem frühlingshaften Etwas verstricke, nur die richtige Anleitung habe ich noch nicht dafür gefunden.

So und nun wünsche ich euch allen noch einen schönen Sonntagabend und einen ruhigen Start in die neue Woche

Kommentare:

  1. Ich bin mit sicher, dir wird bald was einfallen :-) Dieser schöne Strang "schreit" ja förmlich danach verstrickt zu werden :-)

    Dein Kranz ist toll geworden.

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  2. Schön das es dir wieder besser geht. Das Grün sieht nach frischen Gras und jungen Blättern aus, Frühling halt. Kennst du das Tuch "Saroyan"? Der würde mir dazu einfallen. Ein Tuch mit Blattkante, die nicht schwer zu stricken ist. Freie Anleitung Saroyan von Liz Abinante in Ravelry. Schau doch mal vorbei, vielleicht gefällt es dir?
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. eule mit strickzeug - wie klasse! das beste an resteverwertung ist ja, wenn es sich so perfekt zusammenfügt, als hätte es nur aufeinander gewartet.
    und "saroyan" könnte ich mir auch gut vorstellen.
    weiterhin gute besserung (hab ich gar nicht mitbekommen "schäm") und liebe grüße!
    kiki

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja,
    ich liebe ja grün ❤
    Aus der schönen Wolle würde ich mir ein Tuch oder einen Schal stricken...dazu einfallen würde mir "Spring Leaves" ;-)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche,
    liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  5. Neee, Anja!!!!
    Die Eule mit Strickzeug ist obergenial!!! Und bei Deinem Ideenreichtum findest Du bestimmt schnell etwas, was Du aus dem grün machen kannst... die Farbe gefällt mir auch gut - so ein schönes "maigrün".
    Bis bald - Silke

    AntwortenLöschen
  6. Der Kranz ist toll! Jetzt wird bestimmt Frühling!

    Gruß
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja,

    der Kranz ist klasse.
    Heute hat bei mir endlich mal die Sonne geschienen ...so ein bisschen Frühling scheint sich langsam durchzumogeln.

    Dass es dir besser geht, freut mich ... und wenn das richtige Projekt nicht in Sicht ist:
    dann wühle ich mich entweder durchs Internet ohne große Vorstellungen und lasse mich berieseln.
    Ich suche manchmal, nicht lachen, z.B. mit den Worten "gestrickt in hellem grün".
    Man findet da manchmal interessante Gedankenanstöße.

    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Ich bewundere Deine Strickeule! So etwas habe ich noch nie so richtig zustande bekommen. Da nehme ich mir doch lieber mehrere Strickprojekte gleichzeitig vor, für jede Gelegenheit was Passendes (zum Zählen und Nichtzählen, was Kleines, was Größeres etc.)
    Das Grün würde mich auch reizen, etwas Leichtes für den Hals daraus zu stricken, für die ersten noch etwas kühlen Frühlingstage.

    Liebe Grüße
    ULL-Rike

    AntwortenLöschen
  9. ...bin gerade im "Marafieber"-einfaches Tuch und freie Anleitung bei Ravelry-könnte mir Deine frühlingsgrüne Wolle gut als Mara vorstellen ;)...
    Grüssle Doro

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Wolle, eine sehr schöne Farbe..gefällt mir.
    Der Türkranz ist toll geworden.
    Ich wünsche dir eine schöne Restwoche.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  11. Super, besonders die Idee mit der strickenden Eule! Gefällt mir sehr gut
    Sonnige Grüsse
    Silvi

    AntwortenLöschen
  12. Grad heut früh nach unserem Morgenspaziergang hab ich gesehen, daß ich ja immer noch den Mistelstrauß an der Tür hängen habe. Der muß weg und deine Idee für einen neuen Kranz kommt da ja wie gerufen. Ich mag auch keine leeren Türen, jedenfalls geht es mir so seit ich angefangen habe das erste Mal was hinzuhängen. Und jetzt um die Zeit tut man sich da immer schwer, getrocknete Blumen mag ich jetzt nicht mehr, ich warte doch voll Hoffnung schon auf die ersten frischen, und Plastik kommt ja schon gar nicht in Frage. Deshalb geh ich jetzt dann gleich mal in den Keller und schau was meine Kisten so zu bieten haben. Vielen Dank für die schöne Idee!
    Wenn ich mal nicht genau weiß, welches größere Modell ich stricken soll, dann schlag ich immer wieder mal Socken an. Die sind einfach, man braucht sie immer, irgendwann mittendrin findet man dann seinen Favoriten für die neue Saison und bei Socken hab ich überhaupt kein schlechtes UFO-Gefühl, wenn sie halbfertig im Körbchen auf die nächste was-könnt-ich-als-nächstes-stricken-Phase warten.
    Bin gespannt, wofür du dich entscheinden wirst.
    Mit lieben Grüßen,
    Suzi

    AntwortenLöschen
  13. Falls du dich noch nicht entschieden hast, ich habe zufällig noch ein "Blatt" Muster in ravelry gesehen, dass vielleicht zu deiner schönen grünen Wolle passen könnte, denn dort ist in grün ein Bild und da musste ich an deinen Beitrag denken. Schau mal bei ravelry : Woodland Shawl -by Nikol Lohr
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen

Ich danke euch für euren Kommentar!