Mittwoch, 16. Februar 2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 07/2011

Was macht ihr bei Löchern in handgestrickten Socken?
Fachgerecht stopfen? Löcher irgendwie zunähen? Socken wegwerfen? Anstricken?

Vielen Dank an Reni für die heutige Frage!

Mit einem Tag Verspätung:
Ha, da kann ich gar nicht drauf antworten. Ganz so viele selbstgestrickte Socken habe ich noch gar nicht
und die, die ich habe, haben bisher noch keine Löcher, obwohl auch welche darunter sind, die ich schon vor einigen Jahren von meiner Ma gestrickt bekam. Gute Qualität würde ich mal sagen.
Wegwerfen käme mir allerdings nicht in den Sinn, ich würde zunächst mal stopfen und jetzt, wo ich es selber auch kann, in ganz extremen fällen vermutlich anstricken.

Hier geht es zum Wollschaf, wo ihr auch mitmachen könnt.


Kommentare:

  1. Hallo Anja, Du hast Recht, gestrickte Socken sind sehr haltbar. Sehe ich auch bei meinen Kindern.

    Lieben Dank für Deinen netten Wortte. Danke auch für Deine lieben Grüße an Kristina. Heute geht's ihr ein bisschen besser. Sie ist auch wieder zur Schule gegangen. Leider kann man sich in der Oberstufe (11. Klasse) nicht so viel Ausfall leisten. Zum Glück 1 Tag und dann ist ja Wochenende. Die Zwerge haben die Nacht gut überstanden - ich glaube sie werden heimisch ;-)
    Schick' Dir sehr liebe Freitagsgrüße und ein feines Wochenende
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja!
    Jaaaa, ich stopfe die Socken - mein Mann ist so ein "HausschuhverweigereraufdenSockenläufer" und bei unseren Fußböden halten selbst die Selbstgestrickten max. ein Jahr. Bei meinen dauert das viiiiiiil länger (ist lange her, dass ich mal ein eigenes Paar gestopft habe...)
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen

Ich danke euch für euren Kommentar!