Dienstag, 1. März 2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 09/2011

Wie lange tragt ihr im Durchschnitt euer Selbstgestricktes? Oder
anders gefragt: Was ist euer ältestes Strickstück? Und was macht ihr
mit den Teilen, wenn ihr sie nicht mehr tragen mögt? Verschenken, in
die Altkleidersammlung geben oder aufribbeln und etwas Neues daraus
stricken?

Vielen Dank an Anke für die heutige Frage!



Diese Frage kann ich nicht wirklich beantworten, da ich noch nich solange wieder stricke, ist mein ältestes Strickstück von 2009.
Die ganz alten Stücke, die ich mit ca. 13 Jahren gestrickt habe, sind denke ich in der Altkleidersammlung gelandet. Ich hab mich auch noch gar nicht mit dem Thema befasst, was ich damit machen würde, wenn ich etwas davon nicht mehr tragen möchte.
Vom Gefühl her würde ich sagen, ich würde vermutlich aufribbeln und was Neues daraus stricken, aber ich bin mir nicht sicher.
Wenn es mal soweit ist, lasse ich euch meine Entscheidung wissen. ;-)

Hier könnt ihr wie immer mitmachen.

Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    meine kleine Schwester, eine leidenschaftliche Strickerin, hat einen ganzen Schrank voll von Selbstgestricktem. Sie strickt ihre Pullover lieber selbst, da es für sie mit einer Größe von 1,53 cm schwierig ist, schicke Pullover zu erstehen. Ich glaube, ihre ältesten Strickstücke sind 10 Jahre alt. Sie legt beim Stricken aber großen Wert darauf, qualitativ hochwertige Wolle zu verarbeiten.

    Viele Grüße

    Annegret

    AntwortenLöschen
  2. Ganz deiner Meinung. Ich habe sogar aktuell ein solch aufgetrenntes projekt, das ich neu sricke. Es war ein Schal, dessen Kanten sich unerträglich eingerollt haben. Glatt re gestrickt und daher nicht verwunderlich. Jetzt stricke ich ihn 2re2li und bin viel zufriedener mit dem Stück.

    AntwortenLöschen

Ich danke euch für euren Kommentar!