Sonntag, 19. Juni 2011

Erste Nähversuche

Seit fast 2 Jahren habe ich nun schon die alte Nähmaschine meiner Ma hier stehen und nun habe ich mich endlich damit beschäftigt.

Letzte Woche Mittwoch habe ich mich daran gesetzt und versucht am Probelappen ein paar gerade Nähte zu nähen, aber immer und immer wieder verhedderte sich der Unterfaden nach ein paar Stichen und nichts ging mehr.
Da ich noch passendes Nähgarn benötigte, bin ich am Donnerstag nach Feierabend noch in das örtliche Stoffgeschäft gegangen und habe dort Nähgarn gekauft. Ich habe die Verkäuferin gefragt, was ich wohl falsch machen würde mit meiner Maschine. Sie bot an, dass ich mit der Maschine ins Geschäft komme, oder sie zu mir nach Hause kommt und mal schaut, was da falsch läuft. Das fand ich ja sowas von nett, dass ich mir direkt die Maschine ins Auto packte als mein Mann Feierabend hatte und zum Stoffgeschäft fuhr.

Ganz klare Sache von "kein Plan von gar nichts", denn der Faden war schlichtweg falsch eingefädelt.
Die Verkäuferin fädelte mir den Faden ein, und siehe da, die Maschine läuft wunderbar. Ich sollte ein paar Stiche selber nähen, während sie bediente. Als sie wieder kam, sagte ich ihr, dass ich schon überlegt habe, mal einen Nähkurs für Anfänger zu machen, damit ich überhaupt weiß, was ich da mache. ;-)
Sie sagte, ich hätte auf jeden Fall Talent dazu. Woran sie das nur gesehen hat? Ob ihr meine "Stichproben" auf dem Probeläppchen gefallen haben? Talent? Naja...
Auf jeden Fall fuhr ich glücklich nach Hause, wohlwissend, dass das Maschinchen nicht kaputt ist, sondern ich nur zu blöd war.

Nun konnte es ja losgehen.
Ich habe die Übergardinen, die wir in unserem alten Wohnwagen hatten nun in unserem neuen Wohnwagen aufgehangen, jedoch musste ich für ein Fenster die Übergardinen verlängern. Da wir ein Fenster weniger haben, war auch noch Stoff über, so dass ich von zwei Gardinen das untere Stück nur abschneiden musste und diese Stücke dann an die anderen Übergardinen annähen musste, um diese auf die richtige Länge zu bringen. Hört sich einfach an, war es auch. Es hat soweit ganz gut geklappt, ist nicht perfekt geworden, aber da die Übergardinen eh gerafft werden, wird man nicht genau hinsehen können. ;-)

Hier eine Collage meiner Sonntagsnäherei.

Eins ist sicher, im Herbst mache ich einen Nähkurs für Anfänger. Nach Stricken und Häkeln war doch klar, dass irgendwann auch das Nähen kommt, oder?

Und hier geht es nun zum neuen Campingblog von meinem Mann und mir und Balduin der Beduin. Da zeige ich dann in Kürze auch die verlängerten Übergardinen, wie sie unseren Wohnwagen verschönern. ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend und morgen einen guten Start in die neue kurze Woche.

Kommentare:

  1. Hallo,
    so hat es bei mir auch angefangen :-)
    Lange hatte ich eine Nähmaschine rumstehen und konnte damit nichts anfangen. Dann hab ich einen Nähkurs gemacht, dass hat das Eis gebrochen :-)
    Ein Kurs bringt auch jeden Fall was...naja, wenn die Kursleiterin was drauf hat ;-)

    Viel Erfolg
    und noch einen schöne Sonntag
    Kleene

    AntwortenLöschen
  2. Na dann viel Spass! Freu mich auf Deine genähten Objekte. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Das ist doch schon ein guter Start! Wünsche Dir auch weiterhin viel Spaß mit Deiner Maschine und eine nie endende Freundschaft! Bin schon gespannt auf Deine Nähwerke!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Wenn frau den Dreh erst einmal ein wenig raus hat, läuft es fast wie von selbst :-))). Ein Nähkurs ist immer gut, auf manche Kniffe kommt man einfach nicht allein. Ich freue mich auf weitere Nähobjekte von dir.
    Lieben Gruß und eine wunderschöne Woche für dich von Petra

    AntwortenLöschen
  5. Also, deine Sonntagsnäherei kann sich auf jeden Fall sehen lassen! sieht klasse aus.
    Eine kleine "Warnung" von mir: Du erinnerst dich vielleicht, mit "Ich mach mal einen Nähkurs", fings bei mir auch an. Nun schlagen zwei Herzen in meiner Brust *lach*
    Oft fällt es richtig schwer sich zwischen Stricknadeln und Nähma zu entscheiden und die WIP's türmen sich :-))

    Ich freu mich auf jeden Fall schon auf all deine schonen Näharbeiten!

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  6. Hey - das hört sich doch toll an! Ich sag' nur: Willkommen im Club! Sorry, wenn ich so wenig schreibe, ich komme momentan zu nix... aber bevor Du abends mal an Deiner Nähmaschine verzweifelst, kannst Du mich auch gerne anrufen.
    Ich freue mich schon auf Deine Camping-Berichte - unser Dicker wird dieser Jahr wohl auch wieder stehen bleiben, da ich ja gerade erst den neuen Job angefangen habe und die Pänz alle einzeln wegfahren...
    Ganz liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  7. Schön, die sehen aufgehängt bestimmt gut aus. Und eine nette Verkäuferin, toll.

    Einen Nähkurs kann ich auch nur empfeheln, ich wünsch mir nämlich selber einen, nur fiel der bisher ins Wasser.

    Viel Spaß und weiter gutes Gelingen
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Ich muß Dich warnen. Nähen kann süchtig machen. Als meine Tochter klein war, habe ich viel für sie genäht, Hosen, Jacken, Sweatshirts usw. Es hat viel Spaß gemacht, denn für die Kleinen braucht es ja nur wenig Stoff. Mit meinem zweiten Kind konnte ich nicht mehr nähen, weil dieses das Geräusch der Nähmaschine nicht aushielt und immer deswegen weinte. Ende der Näherei.

    Viel Spaß

    Annegret

    AntwortenLöschen
  9. Viel Spaß beim nähen. Und da du ein tolles Stoffgeschäft mit einem prima Service in der Nähe hast, wird das bestimmt was.

    LG Britta ☺

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, über Kirstin hab ich zu dir gefunden und bin direkt in dein neuestes Hobby gestolpert ;) Ich wünsch dir viel Spaß dabei - da hast du mir was voraus!

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen
  11. :o)

    viel Spaß beim Nähen.
    Im Sommer nahezu das Richtige.

    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen

Ich danke euch für euren Kommentar!